+49 351 463 32454
monika.luedtke@tu-dresden.de

Historische Sprachwissenschaft

Historische Sprachwissenschaft

Ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten in Dresden liegt in der historischen Sprachwissenschaft des Deutschen — vor allem Sandra Aehnelt, Rainer Hünecke und Alexander Lasch sind in verschiedenen Netzwerken und Arbeitskreisen organisiert:

Ab September 2018 ist Alexander Lasch erster Vorsitzender der Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte (GGSG)Marlene Rummel Sekretärin der Gesellschaft.

Vom 13. bis 15. Juni 2019 wird die Tagung Intertextualität. Vom Zitat bis zur Anspielung in Texten der deutschen Sprache vom 8. bis zum 18. Jahrhundert an der TU Dresden von Rainer Hünecke ausgerichtet.

Aktuelle Publikationen (chronologisch absteigend)

Der meißnische Raum in frühneuhochdeutscher Zeit

Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte (GGSG)

Wir gratulieren Simon Pickl zum „Hugo Moser"-Preis, der ihm für sein Projekt „Ein Jahrtausend grammatischer Wandel. Eine diachrone Längsschnitt-Studie anhand von Predigten vom 9. bis zum 19. Jahrhundert“ auf der #IDSJT19 verliehen wurde.

@Mittelalterblog @Mediaevisten Und mitschreiben, wenn Ihr Lust habt. Gibt es Themen, die gemeinsame Gegenstände, Methoden und Vermittlungspraktiken berühren? Auf @lingdrafts sind wir offen für Angebote. /cc @ggsg_ev

Wir haben die Website https://t.co/zjIJkjwr0h nun auf SSL-Webspace umgezogen. In den nächsten Tagen und Wochen wird noch die ein oder andere Designanpassung erfolgen.

14. Februar 842: Ludwig der Deutsche und Karl der Kahle schwören die Straßburger Eide – die erste überlieferte Dokumentation des Altfranzösischen und der sprachlichen Trennung von West- und Ostfrankenreich. Unser #Wort des Tages: #frankofon https://t.co/HNIFToJHMo

Die Webpräsenz des neuen Zentrums für digitale Lexikographie der deutschen Sprache, #ZDL, ist seit gestern freigeschaltet: https://t.co/rFmhgryRGa

Sprachvarianten des Deutschen: Wägen fahren nur südlich des Mains https://t.co/LQC43z2R77 via @faznet

[Ausschreibung] W3 "Historische Sprachwissenschaft des Deutschen" an der @UniLeipzig (Nachfolge Uli Schmid) /al. https://t.co/i3bd75RIft

Im Interview mit @ZDFheute spricht unsere Mitarbeiterin Prof. Dr. Heidrun Kämper über sprachliche Strategien der AfD, die sich insbesondere auf den Angriff auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz beziehen. https://t.co/Gg3Ai7c5ie

Frohe Weihnachten – wir sind nach den drei Königen wieder erreichbar! /al (Bildquelle: https://t.co/pqjgfpzck3 #CC0)

Robert Peters. 2017. Atlas spätmittelalterlicher Schreibsprachen des niederdeutschen Altlandes und angrenzender Gebiete (ASnA). 3 Tbd. Berlin, Boston: @dg_mouton. xxvi, 1651 S. // Nadine Wallmeier //DOI: https://t.co/xX2Rrfs4pO #openaccess

Seit heute ist die vorläufige Vollversion der #Variantengrammatik online – mit ca. 1550 Einträgen zu grammatischen Varianten des Standarddeutschen!

Gehen Sie doch auf Entdeckungsreise: https://t.co/bvJ3dlyIko

Bitte teilen!

Guten Morgen, #Linguistik-Timeline! Der Nikolaus hat euch mein im Frühjahr 2019 erscheinendes #openaccess-Lehrbuch “#CorpusLinguistics: A Guide to the Methodology” in den Schuh gelegt: Bis Anfang Januar könnt ihr es öffentlich reviewen und kritisieren: https://t.co/4EknnxDheP

🥜 5 🍊
In viele Haushalte kommt heute oder morgen der #Nikolaus. Was würden Sie schreiben? Ist der Nikolaus zu Besuch – oder auf Besuch?
https://t.co/RQs8tiKUS4

Today Anna Busch @FontaneArchiv & me @UCLab_Potsdam presented our joint research (+@peertrilcke @nrchtct @vik_bru ) in Zürich #Randkulturen @ETH. We gave a first preview of our »scrolly« prototype, visualizing Reading Traces inside Fontane’s reference library #WIP #vikusfhp

Agathe Lasch (1879-1942). #9November

Arbeitskreise und Kooperationen

IAK Historische Stadtsprachenforschung (extern) Publikationsdatenbank des IAK Historische Stadtsprachenforschung

Lehre

Ankündigungen und Beschreibungen der Lehrveranstaltungen zur Historischen Sprachwissenschaft sind im Blog zusammengefasst unter dem Tag LingHist.