+49 351 463 32454
monika.luedtke@tu-dresden.de

Historische Sprachwissenschaft

Historische Sprachwissenschaft

Ein Schwerpunkt der Forschungsarbeiten in Dresden liegt in der historischen Sprachwissenschaft des Deutschen — vor allem Sandra Aehnelt, Rainer Hünecke und Alexander Lasch sind in verschiedenen Netzwerken und Arbeitskreisen organisiert:

Ab September 2018 ist Alexander Lasch erster Vorsitzender der Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte (GGSG)Marlene Rummel Sekretärin der Gesellschaft.

Vom 13. bis 15. Juni 2019 wird die Tagung Intertextualität. Vom Zitat bis zur Anspielung in Texten der deutschen Sprache vom 8. bis zum 18. Jahrhundert an der TU Dresden von Rainer Hünecke ausgerichtet.

Aktuelle Publikationen (chronologisch absteigend)

Der meißnische Raum in frühneuhochdeutscher Zeit

Gesellschaft für germanistische Sprachgeschichte (GGSG)

Im wunderschönen Hamburg findet nächstes Jahr die Tagung des Internationalen AK Historische Stadtsprachenforschung statt – notiert Euch den Termin!

Heute in der Vorlesung "Sprachwandel": Mittelniederdeutsch und Frühneuhochdeutsch -- da wächst zusammen, was zusammen gehört. YT: https://www.youtube.com/watch?v=_is9sq7k3IA. Podcast auf Spotify, iTunes und für CastBox. #OER /cc @ggsg_ev

"Historische Schrift- und Schriftlichkeitsforschung": Der #CfP für die #ggsg2020 vom 22.-24.09.2020 in Regensburg ist online – Arbeitstitel können bis 01.12.2019 eingereicht werden, Abstracts bis 17.01.2020. https://www.germanistische-sprachgeschichte.de/jahrestagung/aktuelle-tagung/

Das kann gern Schule machen! #ggsg2019 #ggsg2020

Vielen Dank für die anregende Tagung "Historische Text- und Diskurssemantik" in Vechta mit spannenden Vorträgen und offenen Diskussionen. Wir sehen uns spätestens im nächsten Jahr zur "Historischen Schrift- und Schriftlichkeitsforschung" in Regensburg! #ggsg2019 #ggsg2020

Aktualisiertes Programm für den zweiten Tag! #ggsg2019

Verena Sauer (@sauer_verena) nimmt den Promotionspreis "Peter von Polenz" entgegen. Herzlichen Glückwunsch! #ggsg2019 #pvp2019

Ursula Götz (Rostock) hält die Laudatio auf Verena Sauer (CAU zu Kiel) und ihre Dissertationsschrift. #pvp2019 #ggsg2019

Anja Lobenstein-Reichmann eröffnet ihren Vortrag zu "Vom Antijudaismus zum Antisemismus" mit der Dystopie "Die Stadt ohne Juden" von Hugo Bettauer. #ggsg2019

Andreas Gardt moderiert das Nachmittagsprogramm – und stellt Matthias Attig vor. #ggsg2019

Semantische Kategorisierung der -ismus-Bildungen im Vortrag von Ganslmayer/Klein. /cc @MHD_BDB. #ggsg2019

Notizen zur Tagung -- Mitarbeit erwünscht! https://pads.ccc.de/oWrC40GiHq #ggsg2019 /cc @lingdrafts

Das schicke Neonpink der Rahmung geht leider verloren – und um das herauszustellen, ist Sprache in multimodalen Kontexten geeignet. Nina-Maria Klugs konstruktivistisch motivierter Vortrag setzt basal auf dem Wissensbegriff auf. #ggsg2019

Oskar Reichmanns Plädoyer für die Öffnung der Sprachgeschichtsschreibung hin zu einer interessierten Öffentlichkeit regt zur ersten Diskussion an! #ggsg2019

@AlexanderLasch eröffnet die 11. Jahrestagung der @ggsg_ev #Diskurssemantik #Textsemantik #GGSG2019

Arbeitskreise und Kooperationen

IAK Historische Stadtsprachenforschung (extern) Publikationsdatenbank des IAK Historische Stadtsprachenforschung

Lehre

Ankündigungen und Beschreibungen der Lehrveranstaltungen zur Historischen Sprachwissenschaft sind im Blog zusammengefasst unter dem Tag LingHist.