+49 351 463 32454
monika.luedtke@tu-dresden.de

Kategorie: Teambeiträge

Rez. zu Silva, Language and Violence (Rummel 2019)

Marlene Rummel. 2019. Rezension zu: Daniel Silva (Hg.) (2017): Language and Violence. Pragmatic perspectives (Pragmatic & Beyond New Series 279). Amsterdam, Philadelphia: John Benjamins. In: ZRS. Online erschienen: 04.11.2019 | DOI: https://doi.org/10.1515/zrs-2019-2016.

Rez. zu Technau, Beleidigungswörter (Veletić 2019)

Sebastian Veletić. 2019. Rezension zu: Björn Technau. 2018. Beleidigungswörter. Die Semantik und Pragmatik pejorativer Personenbezeichnungen (Linguistik – Impulse und Tendenzen 74). Berlin, Boston: De Gruyter. 377 S. In: ZRS. Online erschienen: 01.11.2019 | DOI: https://doi.org/10.1515/zrs-2019-2021.

Rez. zu Ziegler u.a., Metropolenzeichen (Veletić 2019)

Sebastian Veletić. 2019. Rezension zu: Evelyn Ziegler, Heinz Eickmans, Ulrich Schmitz et al. 2018. Metropolenzeichen. Atlas zur visuellen Mehrsprachigkeit der Metropole Ruhr. Duisburg: Universitätsverlag Rhein-Ruhr. In: ZRS. Online erschienen: 01.11.2019 | DOI: https://doi.org/10.1515/zrs-2019-2023.

[Vortrag] Meier, Biedenkopf, Fickenschneider: Woher unsere Familiennamen stammen und was sie bedeuten (Dresden, 25.11.2019)

Meier, Biedenkopf, Fickenschneider: Woher unsere Familiennamen stammen und was sie bedeuten Ronny Steinicke, 25.11.2019, 18.30-20.30, Klemperer-Saal der SLUB Ob am Klingelschild, auf der Visitenkarte oder bei einer höflichen Anrede: Familiennamen sind heute das wichtigste Mittel zur Identifikation einer Person. Der Germanist, Historiker und Genealoge Ronny Steinicke zeigt nicht nur, aus welchen historischen Vorformen sie erwachsen…
Weiterlesen

[Publikation] Von lexikalischen Markern zu komplexen Mustern

Marlene Rummel & Antje Heine (2019): Von lexikalischen Markern zu komplexen Mustern. Zum semantischen Profil automobiltechnischer Fachtexte. In: Fachsprache 41 (3-4). 123-41.| https://doi.org/10.24989/fs.v41i3-4.1726.

Opfer(ung) (Dresden, 17.10.2019)

 Präsentation (*.pdf) Handout (*.pdf)

[Publikation] Erdäpfel vs. Ardäbbel – Sprechlagenspektren und Isoglossenwahrnehmung im westerzgebirgisch-kernvogtländischen Raum

Evelyn Koch & Rainer Hünecke (2019): Erdäpfel vs. Ardäbbel – Sprechlagenspektren und Isoglossenwahrnehmung im westerzgebirgisch-kernvogtländischen Raum. In: Nicole Palliwoda, Verena Sauer & Stephanie Sauermilch (Hg.): Politische Grenzen – Sprachliche Grenzen? Dialektgeographische und wahrnehmungsdialektologische Perspektiven im deutschsprachigen Raum (Linguistik – Impulse und Tendenzen 83). Berlin, Boston: De Gruyter. 121-142.

[Publikation] „Die Welt wird schwarz”. Über das diskursiv konstruierte Konzept „Rasse” als Gegenstand einer Diskurspragmatik

Alexander Lasch (2019): „Die Welt wird schwarz”. Über das diskursiv konstruierte Konzept „Rasse” als Gegenstand einer Diskurspragmatik. In: Tanja Gnosa & Kerstin Kallass (Hg.): Grenzgänge. Digitale Festschrift für Wolf-Andreas Liebert, 1-11. Online verfügbar unter: https://www.grenzgänge.net/Lasch_Die-Welt-wird-schwarz/.

Das Spiel als Gegner (Mensch & Maschine. Let’s Plays als Gegenstand der Forschung) #LNDWDD19

Gegenstand des Vortrags sind Let’s Plays als Gegenstand sprachwissenschaftlicher Forschung. Der Fokus wird auf die Selbstkommentierung gelegt und zwar auf solche Situationen, in denen Spieler·innen das Spiel selbst (bzw. seine/ihre Entwickler·innen) als Gegenspieler auf einer Metaebene konzeptualisieren. Gezeigt wird dies zwei Beispielen: 1) Donnie O’Sullivan (@DonnieOsullivan) spielt 2017 für den Internetsender Rocket Beans in „Knallhart…
Weiterlesen

Workshop: „Open Access – mehr als eine Fördervorgabe?“ 

Open Access – mehr als eine Fördervorgabe? Workshops im Rahmen der Qualifikationsangebote der Graduiertenakademie an der TU Dresden gemeinsam mit Alexander Lasch und Michael Wohlgemuth (SLUB). Dem Thema Open Access wird über die Forschungsförderung eine große Bedeutung zugewiesen. Der Open-Access-Service der SLUB präsentiert sich im ersten Teil des Workshops und beantwortet Ihnen die praktischen Fragen…
Weiterlesen