+49 351 463 32454
monika.luedtke@tu-dresden.de

Kategorie: Forschung

Sommerworkshop II: Herrnhut im Wikimedia-Universum – Normdaten und Wikidata (1. und 2. September 2022)

Workshop am 01. und 02. September von 9:30 bis 15:00 Uhr im SLUB TextLab. Bei Interesse an unserem ersten Sommerworkshop melden Sie sich bitte via E-Mail an alexander.lasch@tu-dresden.de bzw. juan.garces@slub-dresden.de an.   Was sind Normdaten? Warum sind sie für die Forschung so wichtig? Wie legt man Normdaten in Wikidata an und ediert diese? Anhand von…
Weiterlesen

Fachtag: Bürgernah und barrierefrei?! Kommunikation für die Verwaltung der Zukunft

Veranstaltung der Stadt Dresden in Kooperation mit dem Team VERSO und dem Lehrstuhl für Germanistische Linguistik und Sprachgeschichte. “Auf dem Fachtag werden bereits umgesetzte Projekte und Best Practice Beispiele vorgestellt. Neben städtischen Mitarbeiter*innen werden auch weitere Vertreter*innen aus Wissenschaft und Praxis zu Wort kommen.” (Veranstaltungshinweis Stadt Dresden: https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/behinderung/aktuelles.php) Wann:  17. Juni 2022, 9 bis 16.30…
Weiterlesen

Konstruktionsgrammatische Annotation und semantische Rollen

Eine der Voraussetzungen dafür, #BedeutungsFormPaare analysieren zu können, ist, dass man schlüssig, nachvollziehbar und wiederholbar semantisch annotieren kann. Zum einen nutze ich die von Polenzschen Rahmen, mit denen man Verben semantisch klassifizieren kann (HANDLUNG, VORGANG, ZUSTAND, EIGENSCHAFT [vgl. Ziem/Lasch 2013: 124 sowie Lasch 2016: 36-44), um Konstruktionsbedeutungen zu spezifizieren – eine der Transferkonstruktionen kann man…
Weiterlesen

#BedeutungsFormPaar in der “Einführung in die gebrauchsbasierte kognitive Linguistik”

Die letzten 18 Monaten waren für viele Dinge gut; Publikationen allerdings sind in der Priorität weit nach hinten gerückt. Umso mehr freue ich mich, dass die Überlegungen zum #BedeutungsFormPaar schon Eingang gefunden haben in die Einführung in die gebrauchsbasierte kognitive Linguistik (DOI) der Freiburger Kollegin Elisabeth Zima! Es ist freilich längst — auch ein Dankeschön…
Weiterlesen

[Publikation] (Wissenschafts-)Kultur der Digitalität

Alexander Lasch (2021): (Wissenschafts-)Kultur der Digitalität. In: Lessons Learned I. DOI: https://doi.org/10.25369/ll.v1i1/2.27.

[Publikation] Beispiele des kollaborativen Lernens im virtuellen Raum und Ausblick einer Lernkultur der Digitalität

Alexander Lasch (2021): Beispiele des kollaborativen Lernens im virtuellen Raum und Ausblick einer Lernkultur der Digitalität. In: Zukunft Bildung. Fachimpulse der virtuellen Bildungskonferenz 2020 (Microsoft Envision Education 2020). 63-72. Online verfügbar. (gemeinsam mit Eric Schoop)

Ausschreibung zweier Stellen im Kontext des Projektes #virTUos

virTUos (Virtuelles Lehren und Lernen an der TU Dresden im Open Source-Kontext) geht von den Erfahrungen der Entwicklung digital gestützter Hochschullehre – weitgehend insulare Lösungen ohne Verankerung in Curricula und Ordnungen – aus und innoviert diese nach folgenden Handlungsleitlinien: 1) Hybrides Lehren und Lernen ist eine Säule einer kollaborativen Hochschulentwicklungsstrategie der TUD, die auf den…
Weiterlesen

DigitalHerrnhut im Kontext von virTUos gefördert

Das digitale Lernen und Lehren an der TU Dresden erhält für die nächsten drei Jahre mit dem neuen Programm „virTUos“ (Virtuelles Lehren und Lernen an der TU Dresden im Open Source–Kontext) eine klangvolle Stärkung. Der von einer interdisziplinären Gruppe von Akteur:innen komponierte Einzelantrag wurde von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre im Rahmen der Ausschreibung  „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ zur Förderung…
Weiterlesen

[Vortrag] Konstruktionsgrammatische Annotationspraxen

Ressourcen: Präsentation, Modellierung von #BedeutungsFormPaaren, Semantische Rollen, Übungsmaterial.

[Vortrag] DigitalHerrnhut: Potentiale eines Forschungs-Hubs

Am 11. Mai 2021 hatte ich die Möglichkeit, die Potentiale des Forschungs-Hubs #DigitalHerrnhut dank einer Einladung von Dr. Juan Garcés (SLUB Dresden) einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen und für die gemeinsame Arbeit zu werben. Neben der lokalen Verankerung (Herrnhut und Kleinwelka sowie perspektivisch Niesky) sind für #DigitalHerrnhut internationale (Lehr-)Kooperationen essentiell. Außerdem spreche ich über meine Forschungsinteressen…
Weiterlesen