+49 351 463 32454
monika.luedtke@tu-dresden.de

Schlagwort: KognLinguistik

Lasch: Konstruktionsgrammatik

Lasch, Alexander DO (4) W48/0103/U Gebrauchsbasierte Ansätze der Konstruktionsgrammatik, die sich sehr dynamisch entwickeln, sind in besonderem Maße eignet, ‘schulgrammatische Gewissheiten’ zu problematisieren. Im Seminar wird zunächst in die Grundlagen und Konzepte gebrauchsbasierter Ansätze eingeführt. In einem zweiten Schritt werden ausgewählte Anwendungsgebiete mit besonderer Berücksichtigung für den Einsatz in der Schule im Vordergrund stehen. Der…
Weiterlesen

Lasch: Kognitive Linguistik

Lasch, Alexander FR (3) ABS/E08/H In der Vorlesung wird in die Prämissen der gebrauchsbasierten Kognitiven Linguistik eingeführt, besonderes Augenmerk wird auf die aktuellsten Forschungsansätze und deren Anwendbarkeit für schulische Kontexte gelegt. Der MATRIX-Raum zur Vorlesung ist unsere zentrale Kommunikationsumgebung. Die Inputphasen des Seminars werden live gestreamt und stehen auch für die asynchrone Nachnutzung zur Verfügung.…
Weiterlesen

Lasch: Variantengrammatik

Do 4. DS Neuer Raum: W48/0001 in Präsenz Sprechen wir über “Variantengrammatik”, dann adressieren wir die drei Standardvarietäten des Deutschen in Österreich, Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland. Zahlreiche sprachliche Phänomene zwischen Lexikon und Grammatik weisen erhebliche Varianz zwischen diesen drei Varietäten auf, die zum Gegenstand von Reflexion und Anaylse werden, um für die Vielfalt des…
Weiterlesen

Seemann: Spracherwerb aus konstruktionsgrammatischer Sicht

Di 4. DS W48/0001 in Präsenz Spracherwerbstheorien und -sequenzen (KxG) Chronologie des kindlichen Spracherwerbs im Deutschen aktuelle Erkenntnisse der Spracherwerbsforschung Der Erstspracherwerb ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte mit diversen Implikationen und Anwendungsmöglichkeiten für unterschiedliche Lebens- und Wissenschaftsbereiche. Umso größer ist das Interesse der Linguistik, die im Verlauf der letzten Jahrzehnte verschiedene Theorien hervorgebracht hat, um Mechanismen…
Weiterlesen

Rummel: Semantik

Die Semantik befasst sich – als zentrale Teildisziplin der Sprachwissenschaft – “mit der Erforschung der Bedeutungen sprachlicher Zeichen und Zeichenketten” (Dietrich Busse). Im Seminar werden wir uns anhand einführender Überblicksdarstellungen gemeinsam einen prinzipiellen Einblick in Grundbegriffe und theoretische Ansätze (Merkmal-, Prototypen- und Frame-Semantik) der Semantik erarbeiten. Neben repräsentationistischen Theorien werden dabei auch pragmatische und kulturwissenschaftliche…
Weiterlesen

Lasch: Auxiliarität

“[D]er gehört in Stücken zerrissen zu werden” – würde vielleicht die eine oder der andere heute als ‘ungrammatisch’ auffassen, für die Grimms jedoch, das Beispiel ist den KHM entnommen (https://kurzelinks.de/KHM001), war die Verwendung von “gehören” mit “zu”-Infinitiv aber offenbar (noch?) möglich. Das ist nur ein Beispiel dafür, wie dynamisch sich im Deutschen die Möglichkeiten verändern,…
Weiterlesen

Lasch: Grammatik(en) des Deutschen

Seminar: Grammatik(en) des Deutschen Seminar im 3., 4. und 5. Studienjahr. Dozent: Prof. Dr. Alexander Lasch. Zeit: Donnerstag, 3. DS (digital). Anhand ausgewählter Phänomene des Deutschen werden Grammatiken unterschiedlicher Schulen miteinander in Bezug gesetzt, hinsichtlich ihres Erklärungspotentials geprüft und hinsichtlich ihres Vermittlungspotentials an Schule und Hochschule befragt. Als Untersuchungsgegenstand wird ein gemeinsamer Text gewählt, an dem praktisch…
Weiterlesen

Lasch: Sprache und Raum

Vorlesung: Sprache und Raum Vorlesung im 3., 4. und 5. Studienjahr, Dozent: Prof. Alexander Lasch. Zeit: Freitag, 3. DS (digital) Das Thema „Sprache und Raum“ wird in der Vorlesung überblicksartig und sehr weit gespannt entlang von vier Dimensionen unterschiedlicher Komplexität. Zum einen (1) über unmittelbare Erfahrung räumlicher Bezüge (Deixis) mit Sprecher:innen als Mittelpunkt (Origo), zum…
Weiterlesen

Seemann: Spracherwerb

Seminar: Spracherwerb – Theorien und Methoden Der Erstsprachenerwerb ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte mit diversen Implikationen und Anwendungsmöglichkeiten für unterschiedliche Lebens- und Wissenschaftsbereiche. Entsprechend groß ist das Interesse der Linguistik, die im Verlauf der letzten Jahrzehnte verschiedene Theorien hervorgebracht hat, um Mechanismen und musterhafte Strukturen des frühkindlichen Spracherwerbs zu erklären. Nicht alle theoretischen Überlegungen halten jedoch…
Weiterlesen

Lasch: Kognitive Grammatik

Kognitive Grammatik Seminar im 3., 4. 5. Studienjahr Prof. Dr. Alexander Lasch Donnerstag, 3. DS Die Veranstaltung wird ausschließlich digital angeboten; Einzeltermine können nach Absprache in Präsenz stattfinden. Der Veranstaltungsraum für die Präsenztermine wird in einer zentralen Übersicht auf der Website der Fakultät bis Mitte September 2020 veröffentlicht. Weitere Details zur Umsetzung geben wir Ihnen…
Weiterlesen