+49 351 463 32454
monika.luedtke@tu-dresden.de

Autor: alexanderlasch

Dresdner Studie „Bester Manager-Auftritt 2018“

Prof. Dr. Alexander Lasch · Dr. Regina Bergmann · Dr. Evelyn Koch Bester Manager-Auftritt 2018 nach dem Dresdner Modell für die Analyse von Management-Kommunikation (DMAMK) Timotheus Höttges (Telekom) gelingt 2018 der überzeugendste Manager-Auftritt mit seiner Präsentation auf der Hauptversammlung des Unternehmens. Die wissenschaftliche Jury lobte besonders seinen lebendigen Vortrag und die Nähe zum Publikum. Höttges‘…
Weiterlesen

<OXYGEN/> XML Editor – Lizenz im Bereich GSW ab sofort für alle Mitarbeiter·innen und Studierende des Bereichs verfügbar

Der Oxygen XML Editor ist ein unerlässliches Werkzeug für die Arbeit in den Digitalen Geisteswissenschaften. Der Bereich Geistes-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften (GSW) stellt seinen Mitarbeiter·innen und Studierenden die Lizenz für den Editor zur Verfügung („Oxygen XML Editor Academic Departmental version 20“). Um Zugang zur Lizenz und Informationen zu Bezugsquellen, Installation und Registrierung zu erhalten, senden…
Weiterlesen

Lehrer·innenbildung LAPO 2019

Für Prüfungskandidat·innen der TU Dresden, die die Erste Staatsprüfung im Prüfungszeitraum Sommer 2019 (nach LAPO I / Fassung 2012) oder im Prüfungszeitraum Winter 2019/2020 (novellierte LAPO I / Fassung 2019) ablegen möchten, findet am 24.01.2019 in der Zeit von 17:00–19:00 Uhr im HSZ/02/E eine Informationsveranstaltung statt. Darüber hinaus hat das Landesamt für Schule und Bildung…
Weiterlesen

Hausarbeit: Barrierefreie Kommunikation im Albertinum durch Leichte Sprache – Einblicke in die Pilotphase eines partizipativen Forschungsprojekts

Carolin Helwig. 2018. Barrierefreie Kommunikation im Albertinum durch Leichte Sprache – Einblicke in die Pilotphase eines partizipativen Forschungsprojekts. Ausarbeitung im Rahmen des Seminars „Lexik und Syntax der einfachen Sprache“ im SoSe 2018 an der Technischen Universität Dresden. Abstract Die Arbeit setzt sich mit der Anwendung von Leichter Sprache (LS) innerhalb des kulturellen Lebens, genauer gesagt…
Weiterlesen

Morphologie und Syntax (VL „Konstruktionsgrammatik“) (TU Dresden // GSW)

Informationen (Präsentation usw.) zur Vorlesung: https://www.gls-dresden.de/tag/kxg002/ ~~ Vorläufiger Themenplan: 19.10.2018 Einführung 26.10.2018 Grammatik und Grammatikographie 02.11.2018 Prämissen der Konstruktionsgrammatik 09.11.2018 Unifikationsbasierte Konstruktionsgrammatik(en) 16.11.2018 Sprachgebrauchsbasierte Konstruktionsgrammatik(en) 23.11.2018 Forschungsüberblick und Forschungstendenzen 30.11.2018 entfällt 07.12.2018 Spracherwerb 14.12.2018 Phraseologie 21.12.2018 Sprachwandel 11.01.2019 Morphologie und Syntax 18.01.2019 Variationslinguistik 25.01.2019 Konstruktikon 01.02.2019 Zusammenschau und Ausblick

Loskiel, Latrobe, Quandt — Erschließung (und Analyse?) (Zweiter Workshop „Digital Humanities“)

Als Weiterführung der Seminare „Digital Humanities: Erschließung und Analyse historischer Texte“ im Sommersemester und Wintersemester 2018 geht auch der Workshop zu den „Digital Humanities“ in die zweite Runde. Vom 11.-13.02.2019 arbeiten wir im TextLab der SLUB (Zweigbibliothek der Erziehungswissenschaften, August-Bebel-Straße) je von ca. 9.30 bis 15.00 Uhr gemeinsam weiter an der digitalen Version von Loskiels…
Weiterlesen

‚Passiv der Modalverben im Perfekt‘?

Wir haben im Deutschen interessante Phänomene zu analysieren und zu beschreiben, vor allem, wenn wir darüber nachdenken, wie komplexe Konstruktionen miteinander verschränkt sind. In Lasch 2016 hatte ich mich zunächst mit den Nonagentiven Konstruktionen auseinandergesetzt, Lasch 2019 wird sich mit Negationen beschäftigen und derzeit ist ein Beitrag in Vorbereitung, der sich der Perfektlücke widmet —…
Weiterlesen

Barrierefreie Kommunikation in Ausstellungen (Dresden, 13.12.2018)

Vortrag „Barrierefreie Kommunikation in Ausstellungen“ im Rahmen der Ringvorlesung „Inklusion: Interdisziplinäre Perspektiven“ im Wintersemester 2018 an der Technischen Universität Dresden. Die Aufzeichnung des Livestreams weist leider schwerwiegende Kompressionsfehler auf. Deshalb wird wohl eine Nachbearbeitung technisch nicht möglich sein. Für Interessenten sei deshalb die Kurzfassung (der Vortrag am DHM aus dem Oktober 2018) empfohlen. Präsentation (*.pdf)

#BedeutungsFormPaar

Alle Überlegungen zur Konstruktionsgrammatik als Inhaltsgrammatik, die wir in Dresden anstellen, werden im Blog ab sofort unter dem Tag #BedeutungsFormPaar zusammengefasst. Die betreffenden Inhalte sind über den Permalink https://www.gls-dresden.de/tag/bedeutungsformpaar zitierfähig. Sie stehen unter der Lizenz CC BY-SA 4.0.

Annotation phrasaler und transphrastischer Einheiten: der schwierige Umgang mit Mustern, Schemata und Konstruktionen (Paderborn, 30.11.2018)

„Annotation phrasaler und transphrastischer Einheiten: der schwierige Umgang mit Mustern, Schemata und Konstruktionen“. Vortrag auf dem InterGramm-Workshop „Herausforderungen bei der (grammatischen) Analyse historischer Korpora“ an der Universität Paderborn im November 2018. Inhalt des Vortrags wird ein Votum dafür sein, dass eine sprachgebrauchsbasierte Konstruktionsgrammatik nicht die Hoffnung haben sollte, dass eine automatische Phrasenannotation, die heute schon für…
Weiterlesen